Biografie

Sabine entdeckte schon sehr früh ihre Leidenschaft für die Musik. Bereits mit acht Jahren besuchte sie eine Musikschule und erlernte das Gitarrenspiel. Schon damals konnte sie dabei durch zahlreiche Auftritte erste Bühnenerfahrungen sammeln. 

Im Alter von zehn Jahren lernte sie die erfolgreiche Sängerin Stefanie Hertel kennen, zu der der Kontakt bis heute nicht abgebrochen ist. Durch sie wuchs sie von da an mit Volksmusik und später auch mit Schlager auf. Immer wieder sang sie Stefanies Lieder, nicht nur vor der Familie, sondern auch öffentlich bei Schulveranstaltungen oder sonstigen Anlässen. 

Der Traum entstand, später einmal auf einer großen Bühne zu stehen. Dieser erfüllte sich, als sie von Erika Krause, die vor allem in den neuen Bundesländern als beliebte Moderatorin bekannt war, für einige Veranstaltungen angefragt wurde. Ob bei der Muttertagsgala im bekannten Leipziger Hotel Astoria oder dem Sommerfest auf dem agra Veranstaltungsgelände - Sabine begeisterte das Publikum mit ihren Auftritten.

Mit 16 Jahren fing sie an, eigene Songs zu schreiben. Inspiriert durch ihre großen Vorbilder der Kelly Family entstanden zunächst englischsprachige Titel. Später begann sie dann mit dem Komponieren deutscher Lieder und fand damit zum Schlager zurück, der ihr von Kindesbeinen an sehr vertraut war. 

Ihre Debüt-Single "Achterbahn ins Glück"  nahm Sabine mit dem erfahrenen Produzenten-Team Kay Dörfel und Horst Lemke auf. Den positiv gestimmten Titel über die Fahrt ins große Liebesglück durfte sie bereits u.a. bei einem Live-Auftritt im Vorprogramm von Kerstin Ott einem größeren Publikum präsentieren. Weitere Live-Auftritte folgen.


Einblicke in Sabines privates Fotoalbum: